Gerade gehört: Retox – „Ugly Animals“


Gerade hätte man sich fragen können, ob da denn noch was geht mit Grindcore und dessen Erweiterungen, da bügeln einen Retox (zusammengesetzt aus Personal der Szene um The Locust, Holy Molar etc) so nachhaltig nieder, dass man die Frage gleich wieder zu den Akten legen kann, was beruhigender ist als die Musik, die aufgeregt schwirrt wie ein Hornissenschwarm, explosiv wie ein gewalttätiger Comic-Strip im Häcksler, rasant wie ein Shinkanzen. Grandios.

VÖ: 28.10. via Ipecac/Soulfood

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s