Aktuelle Lieblingsplatten in loser Folge, 4


MIKE PATTON – ‚Mondo Cane‘
Die große Kelle hat Meister Patton ausgepackt, um mit Orchesterverstärkung und in italienischer Zunge die alten Meister zu würdigen. Das Konzept an sich mag nach tongue in cheek riechen, der Hintersinn, der Patton eher oft als selten aus dem Nacken stiebitzt, wo er neben dem Schalk Dauermieter ist, hat hier aber wenig zu tun. Denn Theatralik, das ist ohnehin die Domäne dieser Musik, die, oberflächlich betrachtet, mit Schlager zwar einiges gemein, mit dessen Gegenwart allerdings nichts zu tun hat. Die Komponisten heißen Morricone, Kämpfert, Pauli, Tenco, Bongusto, die Songs sind unsereins nicht geläufig, lassen sich aber auch nicht hinter den durchaus zu erwartende Pattonismen suchen, sondern werden sorgfältig, üppig und liebevoll serviert. Toll!
Ipecac/Soulfood

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s